Lampen-DIY – #IKEAhack #upgrade #easy-sticks

Lampen-DIY – #IKEAhack #upgrade #easy-sticks

13. September 2022 homeART 0

Heute habe ich wieder einmal eine DIY Anleitung. Als wir vor einigen Jahren unser Haus umgebaut und dabei das Schlafzimmer neu gestalteten, haben wir Steckdosen links und rechts des Bettes für die Nachttischlampen geplant.

Die Einrichtung, also das Bett und zwei Nachtkästchen und die Lampen an und für sich haben wir nicht erneuert oder ausgetauscht.

Später hat mein Mann uns aber ein wunderschönes Zirbenholz-Bett geschenkt. Das hat allerdings statt geschlossener Nachtkästchen, die am Boden stehen, jeweils ein Ablagebord. Es sieht schön luftig aus und passt super ins Schlafzimmer. Von Anfang an hat mich dabei aber gestört, das man jetzt das lange Kabel der Nachttischlampen sieht.

Die Lampen austauschen war keine Option. Wir haben sie zwar schon lange, aber sie sind nach wie vor schön, passen immer noch und gefallen uns auch sehr gut. Außerdem gibt es ja auch keine Lampen mit einem „nur“ 40cm langen Kabel.

Um diese Lampe vom Schweden geht´s. Sie benötigte also dringend ein Upgrade.

Die vielen Videos und Klips mit Easy-Sticks brachten mich auf eine Idee, die ich vor kurzem umgesetzt und für Euch mitfotografiert habe:

  1. Sechs Easy-Sticks auf die Länge des Lampenfußes plus Überstand kürzen.
  2. Die sechs Easy-Sticks zu einer Bodenplatte zusammen kleben.
  3. Weitere 10 Easy-Sticks so kürzen, das damit eine Box gebaut werden kann.
  4. Mit den 10 Easy-Sticks die Wände aufbauen.
  5. Einen Easy-Stick für die Rückwand kürzen und aus einem weiteren drei kurze Teile sägen.
  6. Die Rückwand wird so geklebt, dass ein einer Seite ein Loch für das Kabel bleibt. Die drei Teile für die Vorderseite so, dass das Kabel einmal aus der Box raus und dann wieder hinein geführt werden kann. Der mittlere Teil muss dabei ungefähr so lange wie der Einschaltknopf sein, damit dieser dort gut hält.

Auf meinem Instagram Account seht Ihr in einem kurzen Reel mehr Einzelschritten. Dort kann man den Aufbau der Wände gut erkennen.

Setzt man die Lampe auf die Box, kann man jetzt das Kabel aufwickeln und in der Box verstauen. Der Teil mit dem Schaltknopf kann aber vorne hinausgeführt werden und ist bequem erreichbar und der Stecker wird rückwärtig aus der Box geführt und kann solange wie nötig rausgezogen werden.

Ich hab dann nach alles schwarz gestrichen. Die Holzoptik hat aber bestimmt auch ihren Charme.

Und so sieht´s jetzt am Nachttischchen aus. Sauber und aufgeräumt! Ich find´s super 🙂

Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem und die Idee inspiriert Euch! Würde mich freuen, wenn Ihr darüber berichtet 🙂

[Unbezahlte Werbung … weil selbstbezahlt und echt begeistert]

Willst Du Dir etwas merken oder teilen, dann klick hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.