Zusammenbau einer DIY Kiste aus Holz

Zusammenbau einer DIY Kiste aus Holz

13. Mai 2022 homeART 0

Im letzten Beitrag habe ich Euch den Umbau einer meiner DIY Holzkisten zu einer mobilen Bastelbox beschrieben. Weil mich einige gefragt haben, möchte ich noch die Anleitung zum Bauen der Holzkiste, also der Basis für die Bastelbox, nachliefern.

Ich habe diese Holzkisten vor einigen Jahren für den Wohnzimmerschrank gebaut. Der besteht zu einem großen Teil aus offenen Fächern, was wir ganz schön fanden, als wir noch keine Kinder hatten. Mit Kindern, vor allem ganz kleinen, wuchs aber das Bedürfnis, den vielen Kleinkram und das Spielzeug hinter Türen zu verstauen. In einen neuen Schrank zu investieren war aber keine Option und fertige Boxen, wie es sie ja bei vielen Möbelgeschäften gibt, ließen auf Grund der Maße des Schranks immer viele Platz ungenutzt. Also habe ich zum Maßband gegriffen, bin zum Holzhandel gefahren, habe zum Bohrer gegriffen und mir selbst meine passgenaue DIY Holzkiste gebaut..

Für die Box benötigt man fünf Bretter:

  • 1x Boden
  • 2x Seitenwände (links, rechts)
  • 2x Seitenwände (vorne, hinten)

Ich habe eine rechteckige Box gebaut, die Maße könnt Ihr der Skizze entnehmen. Ihr wollt ja aber vermutliche eine Box, die bei Euch irgendwo hineinpassen soll. In diesem Fall benötigt Ihr die Maße des Fachs/Platzes und müsst mit dem Wissen über die Stärke der Bretter, die Ihr verwenden wollt, von den Außenmaßen auf die Bodenmaße zurück rechnen.

Lasst aber auf jeden Fall ein bis zwei cm Luft zu den Regalwänden. Sonst ist das spätere herausziehen und hineinschieben schwerfällig.

Der Deckel benötigt ebenfalls einen „Boden“. Für die Kanten habe ich Holzleisten verwendet.

  • 1x „Boden“
  • 2x Seitenkante (links, rechts)
  • 2x Seitenkante (vorne, hinten)

Die Konstruktion des Deckels beruht auf den Maßen der Box, Die Seitenleisten werden anschließend mittig auf den Deckel aufgeschraubt, sodass der Deckel quasi auf die Box aufgesteckt werden kann und der Deckel wie ein Tablett oben auch einen Rand hat. Das muss natürlich nicht so sein, bietet aber in der Verwendung verschiedene Vorteile.

Ich habe mir die notwendigen Bretter gleich in den richtigen Größen zuschneiden lassen. Damit war das Zusammenbauen meiner DIY Holzkiste leicht und schnell gemacht. Zuerst die Seitenwände anschrauben, danach die Vorder- und Rückwand und zum Schluss die Seitenwände der Box miteinander verschrauben. In dem Video seht Ihr ab Minute 1:16 eine schematische Schritt-für-Schritt Anleitung.

Die Holzkisten kann man nach Wunsch verzieren, bemalen, bekleben, Griffe und/oder Rollen anschrauben und vielseitig verwenden.

An eine meiner Wohnzimmerboxen habe ich später Rollen angeschraubt und die Mädels haben sie im Kinderzimmer als mobile Kiste für die Kleidung der Barbies verwendet. Und vor kurzem habe wir diese Kiste noch einmal umgebaut und daraus unsere DIY Bastelbox gemacht.

Willst Du Dir etwas merken oder teilen, dann klick hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.