Das bin ich!

Hallo,
das bin ich!

Mit der Geburt unserer ersten Tochter und der damit verbundenen Zeit zuhause, habe ich beschlossen, einen eigenen Blog zu beginnen, um Bilder und Anleitungen aus dem Bereich Kreatives in Haus und Garten oder Bastelein für und mit Kindern für Euch zu posten. Anleitungen wie ich sie selbst von anderen Blogs auch immer wieder gerne suche und nutze.

Lange habe ich damals nach einem Namen gesucht und bin dann bei handART gelandet. Ein Kunstwort das meine Freude an der Handarbeit und Malerei widerspiegelt.

Die Leidenschaft für das Malen und Zeichnen wurde mir quasi in die Wiege gelegt und so konnte ich mich schon im Kindesalter stundenlang mit Bundstiften und Papier beschäftigen. Mit zunehmendem Alter und der Erlaubnis auch Schere und Klebstoff zu verwenden begeisterte ich mich auch für das Basteln mit allen möglichen Materialien.





Mit 15 Jahren beschloss ich meine Schulbildung in diese Richtung auszulegen und so konnte ich einerseits meine zeichnerischen Fähigkeiten auf der Modeschule ausbauen und erlernte andererseits das Handwerk der Schneiderei inklusive Schnittzeichnen.

Schnell war aber auch klar, das ich zwar einige Ideen für Kleidungsstücke habe, aber die Kreativität für eine ganze Kollektion nicht ausreicht. Nach einem Betriebswirtschaftsstudium begann ich daher meine Laufbahn als unselbständig Beschäftigte. Mittlerweile bin ich IT Projektleiterin, was mir viel Freude bereitet. 

Meine Freizeit widme ich aber immer noch meinen kreativen, künstlerischen Tätigkeit.








Auf diesem Blog habe ich eine zeitlang regelmäßig gepostet, zumindest so lange bis ich, mittlerweile Mama von drei Mädels, neben Kindererziehung, Familie und Haushalt und Garten auch wieder zu arbeiten begann. Da wurde die Zeit dann einfach zu knapp und der Blog rückte in den Hintergrund.

Mittlerweile sind meine Mädels älter, brauchen mich nicht mehr so intensiv und beschäftigen sich außerdem auch mehr und mehr mit der digitalen Welt – zumindest Youtube und Pinterest sind schon ein Thema. Social Media wird aber wohl auch bald folgen.

Vor einiger Zeit habe ich daher begonnen mich selbst mit Social Media zu beschäftigen. Eigentlich aus pädagodischen Gründen, denn obwohl ich zu der Generation Xennial zähle, war ich diesbezüglich mehr Generation X als Generation Millennials. Ich wollte aber wissen oder besser erleben wie sich diese Welt anfühlt. Jetzt verstehe ich mehr, muss aber sagen, ich auch Spaß daran gefunden habe. Daher habe ich mittlerweile einen IG and FB Account und auch den Blog wiederbelegt. Auf diesem schreibt, unter makerART mittlerweile auch mein Mann. Und wer weiß, vielleicht findet auch die eine oder andere unser Mädels gefallen daran und postet irgendwann gemeisam mit uns hier.

Willst Du Dir etwas merken oder teilen, dann klick hier: