handART

Für meine Kräuter wollte ich Gartenstecker, damit auch meine Kinder wissen, wo sie was finden.

Ich verwendete dafür Holzreste aus dem alten Balkongeländer der Vorbesitzer unseres Hauses, gewöhnliche Plastikstecker, die beim Kauf von Gewürz- und Kräuterpflanzen üblicherweise dabei sind und etwas Draht.

Zeitaufwand:

pro Stecker ca. 1/4 Stunde (ohne Wartezeit für Trocknungszeiten)

Material:

Holzreste
Plastikstecker (vom Pflanzenkauf)
Draht
Lackfarbe
Klarlack

Material

Außerdem etwas Lackfarbe zum Beschriften und Klarlack zum Fixieren, sowie eine Bohrmaschine.

Gartenstecker aus Holz

Als erstes bohrte ich jeweils zwei kleine Löcher in die Hölzer.

Anschließend habe ich mit der Lackfarbe und einem feinen Pinsel die Namen der Kräuter oder Gewürze auf die Hölzer geschrieben und nach dem Trocknen mit Klarlack über lackiert.

Mit dem Draht bog ich einen Bügel den ich in der Mitte durch eine Schlaufe mit dem Plastiksteckern verbunden habe.

Das alte Holz hat schon eine schöne silberne Patina und passt so sehr gut in meinen Garten. Man kann aber natürlich auch neues Holz verwenden. Wird dieses lackiert, verändert es seine Farbe dann auch nicht. Oder man lackiert die Hölzer vor dem Beschriften komplett in seiner Wunschfarbe. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Gartenstecker aus Holz im Garten