handART

Im Frühling, wenn die Gartensaison beginnt, sehen alle Beete gleich aus. Jetzt kann man natürlich die Samentütchen in die Beete stecken. Das sieht aber einerseits nicht sehr schön aus und außerdem ist mein Garten nicht so groß, als das ich eine Tüte ganz aufbrauchen würde.

Die Idee für eine schönere und auch haltbarere Methode kam mir, als ich gerade Steine aus der Erde entfernte.

Zeitaufwand:

pro Stein ein paar Minuten (ohne Wartezeit für Trocknungszeiten)

Material:

Steine
Lackfarbe
Lackstift
Klarlack

Garten(stecker) aus Steinen

Alles was man dafür braucht sind Steine mit einer ebenen Fläche. Sie müssen nicht unbedingt flach sein, nur eben gut beschreibbar. Außerdem etwas Lackfarbe (damit die Schrift später gut lesbar ist), einen Lackstift und Klarlack.

Mit der Lackfarbe (hier in grau) habe ich zuerst eine kleine Fläche gestrichen, auf dieser dann die Namen der Pflanze geschrieben und anschließen mit Klarlack über lackiert.

 

Erfahrungsbericht (Frühling 2013):

Das ist jetzt schon die zweite Variante. Bei der ersten habe ich direkt mit dem Lackstift auf den Stein geschrieben und auch nicht mit Klarlack überlackiert. Das hat grundsätzlich auch funktioniert, allerdings nur eine Saison gehalten. Mit der Lackfläche unter der Schrift und dem Klarlack darüber hält die Schrift jetzt viel besser. Unten sieht man die Steine im Frühling 2013 (wobei einige sogar den Winter über im Garten lagen)

Gemüsesteine im Garten Gemüsesteine im Garten